GESUNDHEITLICHE BEWERTUNG DER EMISSION

BELASTUNG DER INNENRAUMLUFT DURCH VOC

Prüfbericht Nr. A 616 08 001 SBS30, der ALAB - Analyse Labor in Berlin GmbH vom 29.09.2016

Mit Schreiben vom 09.07.2012 an alle Zulassungsinhaber reaktiver Brandschutzsysteme erweitert  das DIBt. die  Zulassungsgrundsätze für den Bereich Z-19.11. und teilt mit

  • Ab dem 1. Januar 2014 werden Emissionsprüfungen verbindlich verlangt.
  • Ohne Emissionsprüfbericht endet jede Geltungsdauer am 1. April 2014.

Zielstellung dieser Maßnahme ist die Verringerung einer Belastung der Innenraumluft durch flüchtige organische Verbindungen (VOC). Grundlage sind dabei die vom Ausschuss zur gesundheitlichen Bewertung von Bauprodukten (AgBB) erarbeiteten “Prüfkriterien zur gesundheitlichen Bewertung von Bauprodukten”.

Stahlbrandschutz SBS 30_AgBB

Emissionsprüfung von “Stahlbrandschutz SBS 30”

WARTEZEIT VON 28 TAGEN

Das reaktive Brandschutzsystem “Stahlbrandschutz SBS 30” erfüllt die strengen Angorderungen des DIBt. an eine Emissionsprüfung nach AgBB-Richtlinie. Mit einem TVOC nach 28 Tagen von lediglich 32 µg/m³ nimmt es eine Spitzenstellung ein.

Es ist derzeit das einzige nach DIN 4102 geprüfte Produkt in Deutschland, das ohne eine vorgeschriebene Wartezeit von 28 Tagen zwischen Applikation der Brandschutzbeschichtung und Weiternutzung der Räumlichkeit auskommt.